Praxishandbuch "Männlichkeiten und Sucht"

(mit CD-ROM)

Autoren: Peter Bockhold, Prof. Dr. Heino Stöver, Dr. Arnulf Vosshagen

Illustrationen: Rainer Stock


ISSN 0942-2382, dritte überarbeitete Auflage 2017, 45,00 Euro p.St.

Durch das Praxishandbuch "Männlichkeiten und Sucht" wird das Thema für die ambulanten und stationären Einrichtungen der Suchthilfe praxisorientiert aufbereit. Die aktuelle dritte Auflage berücksichtigt Ergebnisse der 2014 durch das Institut für Suchtforschung (ISF) erfolgten Evaluation und dient als Ausgangsbasis der Arbeit des Projektes "Reine Männersache!? - Suchthilfe in NRW".

Die auf dieser Website vorgestellen Themenmodule werden im Handbuch ausführlich beleuchtet und modulbezogen ausgewählte Methoden zur praktischen Arbeit mit Klientengruppen werden vorgestellt und detailliert beschrieben. Die Methoden sind in unterschiedliche Schwierigkeitsstufen eingeteilt, welche dabei helfen sollen sie entsprechend Komplexität und Teilnahmebereitschaft der Gruppe angemessen auswählen zu können. Benötigte Arbeitsmaterialen für die Anwendung der Methoden werden auf der beiliegenden CD-ROM mitgeliefert.


Bestellungen können Sie entweder telefonisch oder über das Kontaktformular aufgeben.


DVD "Männlichkeiten und Sucht"

11 Lehrfilme zu ausgewählten Themen männerspezifischer Suchtarbeit

Die Filmreihe "Männlichkeiten und Sucht" besteht aus insgesamt 11 Kurzfilmen à jeweils ca. 5 bis 6 Minuten Laufzeit. Inhaltlich orientieren sich die Filme an den Modulen des Praxishandbuchs. Die Filme können sehr vielseitig eingesetzt werden; sie sind zur Sensibilisierung für das Thema, für Präsentationen, als Informationsquelle oder als themenbezogener Gesprächseinstig in Beratungs- und Therapiesituationen geeignet.

Die Filme kombinieren die Perspektiven von Experten der Sucht- und Männerarbeit einerseits und suchtbetroffenen Männern andererseits und stellen so konkrete fachliche Themen und Methoden kompakt und informativ als auch emotional und authentisch dar. Die Erfahrungsberichte der suchtbetroffenen Männer unterstützen eine nachvollziehbare Darstellung der Zusammenhänge von Männlichkeit und Suchtproblematik, während fachliche Hintergründe und Hinweise erfahrener Männer- und Suchtfachkräfte konkrete Hilfestellungen für den praktischen Alltag bieten.

Die animierten Intro- und Zwischensequenzen basieren auf der bereits im Handbuch „Männlichkeiten und Sucht“ genutzten Motivreihe zu speziellen Themen der männerspezifischen Arbeit (bspw. Gewalt, Sexualität, Vaterschaft…) und unterstreichen die beabsichtigte Kombination von authentisch-emotionalen Inhalten einerseits und theoretisch-fachlichen Informationen andererseits.

Produziert wurden die Filme in Zusammenarbeit mit der Filmproduktions- und Crossmedia Agentur überRot GmbH aus Dortmund.

Bestellungen können Sie entweder telefonisch oder über das Kontaktformular aufgeben.


Taschentuchboxen

Zur weiteren Sensibilisierung und Bewerbung für das Thema wurde als zusätzliches Werbematerial eine Taschentuchbox mit Bildern und Texten zum Thema entworfen. Es wurden Informationen zum Projekt, ein Teasertext zum Thema sowie die Adresse der Website auf die Flächen des Würfels gedruckt. Die Box soll für das Projekt werben aber vor allem auch für das Thema an sich sensibilisieren und einen Gesprächseinstieg erleichtern, indem über die gewählten Bilder bestimmte Themen in einer Beratung angeschnitten werden können. Die Gestaltung der Boxen greift dabei dieselben Motive auf, welche bereits zur Illustration des Handbuchs „Männlichkeiten und Sucht“, sowie von der LWL-Koordinationsstelle Sucht in Form von Postern und Plakaten zur Promotion des Themas genutzt wurden.  Die Motive auf den Seiten der Taschentuchboxen sind so gewählt, dass sie verschiedene zentrale und emotionale Themen der männerspezifischen Suchtarbeit aufgreifen und mit direkten Fragen Betrachtende zum Nachdenken anregen. Verbunden mit den Taschentüchern darf auch das Signal gesendet werden, dass das Zulassen von Emotionen hilfreich sein kann um eine Aufweichung verhärteter Männlichkeitsbilder zu fördern.